Junge Akrobaten – Ausflug der 6c in den Kölner Spielecircus

Statt Mathematik, Deutsch und Englisch standen am 21.9. Zirkuskünste auf dem Stundenplan der 6c, die einen Tag im Kölner Spielecircus verbrachte. Die Schülerinnen und Schüler wurden von der Zirkuspädagogin Janet Kretschmer in die Kunst des Jonglierens eingeführt und lernten, verschiedene Menschenpyramiden aufzubauen. Auch am Trapez durfte geturnt werden. Viel Freunde bereitete das Balancieren auf rollenden Tonnen und auf einem Drahtseil.

Den Höhepunkt des abwechslungsreichen Programms stellte die Einführung in die Fakirkunst dar. Dabei durften die Jugendlichen ihren Mut beweisen, indem sie ihre Hand schnell durch das Feuer einer Fackel bewegten und sogar mit der Hand eine brennende Fackel löschten. Stolz und ein wenig erschöpft trat die Klasse schließlich den Heimweg an. Es hatte sich gut angefühlt, einander Hilfestellung zu geben, die eigene Angst zu überwinden oder auch den Mut aufzubringen, einen Trick auszulassen. Bestimmt haben an diesem Tag einige Jugendliche neue Fähigkeiten an sich entdeckt.

Wünsche für Mülheim: Eine Postkartenkampagne zum Weltkindertag

Inmitten von Mülheim entfaltete sich etwas Wunderbares. Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Knapp Realschule nahmen sich anlässlich des Weltkindertags eine besondere Aufgabe vor:
Sie beschrieben im Rahmen des Philosophieunterrichts ihre Wünsche und Träume für den Stadtbezirk Mülheim auf Postkarten. Die jungen Denker erhoffen sich eine bessere Zukunft für ihren geliebten Stadtbezirk. Sie stecken voller Optimismus. Ihre Wünsche für Mülheim spiegelten vielfältige Themen wider, von Bildung und Gemeinschaftssinn bis hin zur Umweltschonung und Gesundheit. Es war eine Botschaft der Verantwortung, die Welt um sie herum mitzugestalten.

Schutzkonzept gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch

Sehr geehrte Eltern und Erziehungsberechtigte, liebe Schüler*innen,

da Kinder und Jugendliche einen Großteil ihres sozialen Lebens in der
Schule verbringen und dort Entwicklungen, Veränderungen oder
Gefährdungen frühzeitig wahrgenommen werden können, hat Schule einen
herausragenden Schutzauftrag gegenüber den ihr anvertrauten
Schüler*innen. Dieser basiert auf § 8a SGB VIII Schutzauftrag bei
Kindeswohlgefährdung, dem Bundeskinderschutzgesetz und dem Schulgesetz
NRW.

In § 42 Abs. 6 SchulG heißt es:

„Die Sorge für das Wohl der Schülerinnen und Schüler erfordert es, jedem
Anschein von Vernachlässigung oder Misshandlung nachzugehen. Die Schule
entscheidet rechtzeitig über die Einbeziehung des Jugendamtes oder
anderer Stellen.“

Dem 16. Schulrechtsänderungsgesetz NRW entsprechend muss jede Schule ein
Schutzkonzept gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch erstellen.

Das vorliegende Schutzkonzept der Elly-Heuss-Knapp-Realschule trägt
dieser Forderung Rechnung.

Nach Beschluss der Schulkonferenz vom 10.05.2023 ist unser
„Schutzkonzept gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch“ nun für alle am
Schulleben Beteiligten bindend. Das vollständige Konzept ist jetzt auf
unserer Homepage veröffentlicht.

In diesem Zusammenhang müssen alle Mitglieder unserer Schulgemeinde ab
diesem Schuljahr eine „Selbstverpflichtungserklärung“ unterschreiben,
mit der sie versichern, dass sie sich dem Kinderschutz verpflichten und
die Kinderrechte achten.

Insofern bitten wir auch Sie als Eltern und Erziehungsberechtigte, die
Erklärung zu unterschreiben, die Sie über die Klassenlehrer*innen
erhalten.

Unsere Schüler*innen werden im Rahmen eines Projekttages am 26.09.2023
mit dem Konzept vertraut gemacht.

Vielen Dank für die Unterstützung und herzliche Grüße

Dr. Jutta Drewniok und Urban Philippek (Schulleitung)

Das Schutzkonzept kann hier heruntergeladen werden:
Schutzkonzept gegen Gewalt und sexuellen Missbrauch

Siegerehrung Leselauf/Sportabzeichen/Streitschlichter

Am 31. Mai 2023 fand eine Siegerehrung in unserer Schulaula statt. Im Rahmen der Ehrung wurden die erfolgreichen Teilnehmer*innen des Kölner Leselaufs mit einer Urkunde ausgezeichnet.
Außerdem wurden besonders erfolgreiche Schülerinnen und Schüler mit dem Deutschen Sportabzeichen geehrt. Während des Sportunterrichts haben sie für ihre überdurchschnittliche Leistung ein Abzeichen auf den Leistungsstufen Bronze, Silber und Gold erworben.
Darüber hinaus wurden Schülerinnen und Schüler der Klasse 8 für ihre abgeschlossene Ausbildung in der Streitschlichter-AG anerkannt.

Lauf der Schulen 2023

Am 25. Mai 2023 nahm die Elly erneut am diesjährigen Kölner Leselauf am Rhein-Energie-Stadion mit insgesamt 750 Schülerinnen teil. Bei sonnigem Wetter machten sich 31 motivierte Schülerinnen gemeinsam mit 6 Lehrerinnen auf den Weg nach Müngersdorf, um sich auf einer Strecke von 2 oder 4 km sportlich zu messen. Alle waren gut gelaunt und benahmen sich vorbildlich. Anders als beim morgigen Schulgong starteten unsere Läuferinnen dann pünktlich auf die Sekunde um 16.30 Uhr aufs Startsignal 🙂

Hier sind die schnellsten Läufer*innen der Elly-Heuss-Knapp-Realschule:

Auf der 2km-Strecke waren unsere Schnellsten:

weiblich: Nikola Buchinger (2011) 11:02 min

männlich: Ilias El Edrissi (2008) 8:02 min

Ruhat Capar der 10b hat mit 8:44 Minuten den 1. Platz in der Kategorie 2km-männliche Jugend U18 gewonnen und damit sogar einen Pokal nach Hause gebracht!!

Und auf der 4 km-Strecke waren die Schnellsten:

weiblich: Anastasia Slonko (2011) mit 27:42 min

männlich: Yusuf Erkol (2008) 16:09 min – und insgesamt auf Platz 3 aller Läufer des 4km-Laufes! Eine tolle Leistung!!!

Wir gratulieren allen Läuferinnen und freuen uns schon auf den Leselauf 2024!
Ihr wart alle super!

Das Elly-Sport-Team

C. Eberhard und L. Unger

Spendenaufruf für die Erdbebenopfer in der Türkei und Syrien

Liebe Elly-SchülerInnen und Eltern,
in Syrien und der Türkei sind 23 Millionen Menschen vom Erdbeben betroffen. Wir wollen mit einer Geldspende helfen.
Ab dem 08.02.2023 werden die SchülersprecherInnen durch die Klassen gehen und Geld für eine Spende einsammeln.
Macht mit, denn die Betroffenen haben alles verloren und sind bei den kalten Temperaturen auf jede Unterstützung angewiesen!

Okulumuzun sevgili öğrencileri ve velileri,
Türkiye‘ nin ve Srriye‘ nin çeşitli illerinde deprem sonucu yaklaşık 23 milyon vatandaşa destek amaçlı yardım toplamak istiyoruz.

Spenden sind auch möglich unter:

https://www.drk.de/spenden/als-privatperson-spenden/
https://www.tagesschau.de/spendenkonten/spendenkonten-137.html

Philomena Franz, Überlebende von Auschwitz, ist mit 100 Jahren gestorben.

Philomena Franz ist noch Anfang 2022 zu Dreharbeiten in unserer Schule gewesen und unterhielt sich mit Schüler*innen der Stufen 9 und 10.

Wir sind Philomena in besonderer Weise verbunden. In den letzten Jahren haben einige unserer Schülerinnen sie mehrmals in ihrer Wohnung in Bensberg besucht und haben ein „Bilderbuch gegen das Vergessen“ von ihr erstellt. Auf die Frage von Schülerinnen, woher sie die ganze Lebenskraft nehme, antwortete sie immer mit ihrem Lebensmotto:

„Wenn wir hassen, verlieren wir, wenn wir lieben, werden wir reich.“

„Wenn wir die Liebe nicht haben, geben wir die Gottheit in uns auf, die Unsterblichkeit und die Tugend.“

Sie verbrachte das Weihnachtsfest noch mit Familienangehörigen und schlief am 28.12.2022 friedlich ein. Zu ihrer Beerdigung am Kölner Westfriedhof erschienen zahlreiche Trauergäste, so auch unsere Schulleitung und unsere Schülersprecher*innen. Philomena ist Trägerin des Bundesverdienstkreuzes, Frau Europas und Ehrenbürgerin der Stadt Bergisch Gladbach.

Philomena wird in unserem Gedenken bleiben. Sie hat „im dunklen Tunnel Auschwitz ein Licht entzündet, das bis in die Gegenwart reicht.“

Die Weiterführung der Zeitzeugenarbeit wird unserer Schule unterrichtliche Verpflichtung sein.

Weiterführende Informationen zu Philomena Franz finden Sie unter diesem Link zur Deutschen Welle.