1.12. – Weltaidstag

weltaids2012_01Am 01.12.2013 war wie jedes Jahr Welt-Aids-Tag. Zum Gedenken der Aids-Betroffenen hatte der Biologie-Kurs der 10ten Stufe gemeinsam mit Frau Neuhäuser für Montag, den 02.12.13 beschlossen, eine Informationsrunde und einen Pausenverkauf zu veranstalten.

Um 8.00 Uhr trafen sich die Biologie-Kursteilnehmer der 10er im Physikraum, in Schwarz gekleidet und mit angesteckten Aids-Schleifen. Die für den Pausenverkauf mitgebrachten Kuchen, Kekse und Muffins wurden angerichtet und dekoriert. Einige Schülerinnen gingen durch die Klassen und informierten über Aids. Dann begannen die Vorbereitungen für den zweiten Pausenverkauf: Waffeln, Kuskus und Toasts wurden vorbereitet.

weltaids2012_03

weltaids2012_02Wir hatten einen sehr erfolgreichen Pausenverkauf und haben ca. 200 € (inklusive der Spenden) eingenommen, die wir in der darauffolgenden Woche bei der Aidshilfe Köln abgegeben haben.

Großen Dank an alle Spenderinnen und Spender und besonders alle, die durch ihre Mithilfe und Organisation diese Aktion erst möglich gemacht haben!

Dilara Kücükbas, 10c

 

weltaids2012_04

FAQ

Die am häufigsten gestellten Fragen haben die Biologiekursteilnehmer für unsere Homepage noch einmal zusammengestellt:

  • Was ist Aids?

Aids ist eine schwere, durch HIV ausgelöste Schwächung des körpereigenen Abwehrsystems.

  • Was ist der Unterschied zwischen HIV und Aids?

Aids (= Acquired Immune Deficiency Syndrome, d.h. erworbenes Abwehrschwäche-Syndrom) ist die Immunschwächekrankheit und HIV ist das/der Virus.

  • Wie ist Aids übertragbar?

Durch ungeschützten Geschlechtsverkehr, durch Bluttransfusionen, durch Schleimhautübertragung, Sperma oder Scheidenflüssigkeit.

  • Kann man sich im Schwimmbad, auf der Toilette oder am selben Trinkglas anstecken?

Nein.

  • Wie kann man sich schützen?

Durch Kondome und Vermeidung von Blutaustausch

  • Wie gut schützt ein Kondom?

Ein Kondom schützt nahezu vollständig. Die Ansteckungsgefahr ist sehr, sehr gering.

  • Kann man Aids-Kranke heilen?

Man kann mit Medikamenten den Ausbruch der Immunkrankheit nur verzögern, also nur die Symptome behandeln.

  • Ist Aids vererbbar?

Nein, es ist nicht vererbbar. Aber bei der Geburt kann der Aids-Virus über das Blut übertragen werden, danach auch über die Muttermilch.

  • Wo kann man sich testen lassen?

Beim Arzt kann man sich anonym testen lassen.

  • Trägt man die rote Schleife, wenn man Aids hat?

Nein, man zeigt damit, dass man den Kampf gegen diese Immunschwäche unterstützt, z.B. durch Spenden.

  • Wieviele Aids-Kranke gibt es in Deutschland?

Es sind etwa 78000 Menschen in Deutschland infiziert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.