Zu Besuch im Handwerkerinnenhaus

2014-10-22haweha01-300x225Liebe Leserinnen und Leser,
letzes Jahr am 22.10.2014 waren 8 Mädels aus der 7b mit Fr. Karst im Handwerkerinnenhaus. Die 8 Mädels haben Tiffany-Spiegel gebaut. Ich war auch dabei.

 

2014 haben wir einen spannenden Ausflug ins Handwerkerinnenhaus unternommen, an dem alle Mädchen der siebten Klassenstufe teilgenommen haben.

Wir trafen uns zuerst in der Schule und fuhren mit der 13 bis zur Haltestelle „Geldernstraße Parkgürtel“ . Von dort aus gingen wir zu Fuß zum Handwerkerinnenhaus.

Als wir ankamen, sind wir in die Räume eingetreten und haben uns der Betreuerin vorgestellt.

Die Betreuerin war sehr freundlich und zuvorkommend. Zuerst haben wir besprochen, was wir an diesem Tag machen werden.

Wir haben gelernt, wie verschiedene Werkzeuge benutzt werden. Zuerst wurde uns beigebracht, wie man Glas schneidet.  Dies müssen wir können, da wir einen „Tiffany Spiegel“ basteln werden. Nachdem wir das Glasschneiden gelernt haben, haben wir buntes Glas bekommen, mit dem wir unsere Spiegel gestalten konnten.

Hiernach haben wir eine halbe Stunde Pause eingelegt, in der wir etwas Essen und Trinken konnten.

Nach der Pause haben wir mit einem Kupferband das Glas umrandet. Dies stellte sich als gar nicht so einfach heraus, letztendlich haben wir es jedoch alle geschafft. Danach mussten wir einen Lötkolben anschließen und diesen erhitzen. Nachdem der Lötkolben ausreichend erhitzt war, mussten wir den Lötzinn schmelzen und damit an das Kupferband reiben, so dass der Rand, das Glas und das Spiegelsilber erhärteten.

Nachdem wir alles umrandet hatten, mussten wir die einzelnen Glasteile auf den Spiegel setzen, so dass man das gewollte Muster erhielt.  Hiernach sollte das Glas mit dem Spiegel zusammenschmelzen.

Nachdem man damit fertig war, mussten wir den Spiegel unter Wasser halten. Hiernach war der Spiegel fertig.

Wenn Euch so etwas interessiert, könnt Ihr es ja auch mal ausprobieren!

Dilara Ergen & Hilal Karakaya, Klasse 7b

IMG_1788 IMG_1791 IMG_1820 IMG_1872

 

Hier sind die Arbeitsschritte dafür:
1. Wir mussten zuerst Glas  mit einem Glasschneidemesser schneiden.
2. Dann haben wir Spiegelkanten mit Kupferband verklebt.
3. Wir suchten uns bunte Glasstücke aus und verklebten die Kanten wie in Schritt 2.
4. Als Nächstes rieben wir alles mit einem Öl ein und behandelten die Kupferränder mit einem Lötkolben, bis die Ränder vom Lötzinn silbrig und hart wurden.
5. Dann mussten wir alle Glasstücke und den Spiegel mit warmem Wasser waschen.
6. Als alles gewaschen war, trockneten wir die Teile ab und brachten sie zu unserem Platz.
7. Dann hatte Claudia, unsere Kursleiterin erklärt, wie es weiter geht, nämlich, dass wir
alles auflegen und verlöten sollten.
8. Zum Schluss wurde nur noch alles gewaschen und fertig waren wir.

Allen hat es großen Spaß gemacht.

Von Beyza & Esma & Cyounxcy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.