Pixelbilder der Klasse 6b

Was der Punkt auf einem gedrucktem Bild ist, ist der Pixel in der digitalen Welt.
Das Wort Pixel leitet sich von den englischen Worten Picture Element ab und bezeichnet ein Bildelement, die kleinste Einheit einer elektronischen Bildschirmanzeige.


Aktuelle Medien und Apps haben die Ästhetik von Pixelbildern ebenfalls für sich entdeckt. Es gibt eine Vielzahl von kostenlosen Programmen im Internet, mit denen der Benutzer mit wenig Aufwand PIXELART, d.h. verpixelte Bilder generieren kann.

Computerbasierte Techniken werden in der zeitgenössischen Kunst des 21. Jahrhunderts sehr häufig verwendet. Der bekannte Kölner Künstler Gerhard Richter generierte Farbtafeln mithilfe des Computers, wie zum Beispiel auch für das Domfenster im Kölner Dom. Auch viele weitere Künstler wie Adrian Sauer (16.777.216 Farben) und viele andere zitieren, nutzen und beschäftigen sich mit dem Thema Pixel.

Die Klasse 6b hat sich im Kunstunterricht mit Hilfe eines Forscherhefts/Skizzenbuchs intensiv mit dem Thema beschäftigt. Mit großer Begeisterung wurde jede Minute des Unterrichts ausgeschöpft, um fleißig Bilder zu „verpixeln“. Jedes Kind durfte sich seine Motive selbst aussuchen. Dadurch entstand eine besonders große Motivation. Seriencharaktere und Minecraft-Motive waren – wie man sieht – besonders beliebt.

Bettina Stappert

2 Antworten auf „Pixelbilder der Klasse 6b“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich hatte auf Ihrer homepage eine Kunstunterrichtsreihe zum Thema Pixelart entdeckt und wollte Sie fragen, ob es möglich wäre, weitere Informationen dazu zu bekommen (z.B. über Operatoren, Lernziele etc. – ich würde nochmal einen kurzen Fragebogen verfassen). Ich bin Lehramtsstudentin für Kunst an der Technischen Universität Dortmund und halte zusammen mit einer Kommilitonin ein Referat über Pixelart. Wir freuen uns zu sehen, dass neue Medien Einzug in den Kunstunterricht gefunden haben und würden gerne Beispiele in unserem Referat aufführen, wo sie erfolgreich in den Kunstunterricht integriert wurden. Über eine kurze Rückmeldung wäre ich sehr dankbar – ob Sie bereit wären, weitere Informationen oder auch einfach Erfahrungswerte über ihre Unterrichtsreihe zu teilen.
    Mit besten Grüßen,
    Sarah R.

    1. Sehr geehrte Frau Ruddles,
      vielen Dank für Ihr Interesse an der Kunstunterrichtsreihe zum Thema Pixelart. Leider müssen wir Ihnen aber mitteilen, dass die Lehrerin Fr. Stappert, die Lehrerin, die die Kunstunterrichtsreihe geführt hat nicht mehr an unserer Schule tätig ist. Deshalb können wir Ihnen keine weiteren Informationen zur Kunstunterrichtsreihe geben.
      Ich bedanke mich nochmals für Ihr Interesse und wünsche Ihnen viel Erfolg bei Ihrem Referat.

      Mit freundlichen Grüßen
      Emircan A.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.