Das Glasfaserprojekt

Die Entwicklung der menschlichen Kommunikation war das Thema für die Schülerinnen und Schüler der Klasse 7b. Der Umweltpädagoge Dr. Markus Phlippen erklärte den Schülern die technischen Wege der analogen und digitalen Information….

Er kam nun schon zum wiederholten Male an unsere Schule – ein Zeichen für das große Interesse unserer Schüler an der Informationstechnologie. In seinen Experimentierkoffern hatte Herr Phlippen, gelernter Biologe und auch als Journalist und TV-Moderator tätig, zahlreiche Geräte und Chemikalien mitgebracht, um seine Projektteilnehmer zum Staunen zu bringen.

Mit großer Selbstverständlichkeit fordern wir alle heute superschnelles Internet, ohne zu wissen, wie das alles funktioniert. Und welche Datenübertragung gab es noch vor wenigen Jahren? Nur die Eltern können sich noch daran erinnern. Herr Phlippen weiß das alles, erklärte es mit Experimenten und diskutierte mit den Schülerinnen und Schülern die Problemlösungen.

fördert das Glasfaserprojekt an Schulen

Mit Neugier und Experimentierlust war und ist nicht nur die Forschung erfolgreich, sondern sind es auch die Schülerinnen und Schüler. Das Projekt Glasfaser hat dies mal wieder gezeigt. Vielen Dank Herr Phlippen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.